Übersicht                  
Home
Kontakt
 
 
Downloads:
KMK Beschluss
FHTW Bachelor
Broschüre EU-Uni Viadrina
Broschüre Villa Fabris
 
weiterführende Links:
Berufsaussichten

Weiterbildung Bachelor, Master und Stipendien

Vorbemerkung:

Der Abschluss an der staatlich anerkannten Fachakademie für Restauratorenausbildung des Goering Instituts e.V. in München ist im deutschen und europäischen Qualifikationsrahmen (DQR/EQR) dem Niveau 6 zugeordnet.
 
Nach Auskunft des bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst entspricht die Ausbildung zum / zur staatlich geprüften Restaurator / Restauratorin für Möbel und Holzobjekte nach der Rahmenvereinbarung über Fachschulen der zweijährigen Vollzeitausbildung an der einer mit der Fachrichtung Holztechnik (Schwerpunkt: Restaurierung von Möbeln und Holzobjekten).
 
Somit ist die Ausbildung direkt dem Beschluss der Kultusministerkonferenz    zum Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber zuzuordnen.
Die Hochschulzugangsberechtigung ist somit gegeben.
 

Aufbaustudiengänge / Weiterbildungsmöglichkeiten

Kooperation der Fachakademie mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

Seit dem 1.1.2009 besteht zwischen der staatlich anerkannten Fachakademie für Restauratorenausbildung für Möbel und Holzobjekte des A.R. Goering Institutes München und der HTW Berlin eine Kooperation, die es den Absolventen der Fachakademie ermöglicht, an der HTW im Bachelor-Studiengang Konservierung und Restaurierung/ Grabungstechnik einen ersten akademischen Abschlussgrad zu erlangen.
 
Voraussetzung hierfür ist das Bestehen der Abschlussprüfung an der Fachakademie und eine formelle Bewerbung an die HTW unter Vorlage des Abschlusszeugnisses. Nach Prüfung der Unterlagen durch die HTW, und Durchlaufen des Anerkennungsverfahrens wird der Bewerber zum Direktstudium in das 5.Semester des siebensemestrigen Bachelorstudienganges zugelassen.

 
Interessierte Absolventen der FAK müssen ausserdem als Hochschulzugangsberechtigung die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife nachweisen können.
 
 
 
 
Download als PDF
Bildquelle:Wikipedia

Die Hochschule der Künste Bern

An der HKB (Hochschule der Künste Bern) ist es für unsere Absolventen möglich, nach bestandenem Eintrittsassessment z.B. den zweieinhalbjährigen Masterstudiengang „Conservation-Restauration - PaintingsandSculptures" zu beginnen.
 
Ansprechpartner: Professor Stefan Wülfert.
stefan.wuelfert@hkb.bfh.ch
 
Link zur HKB


 
 

Die Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

An der Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder und Slubice) besteht die Möglichkeit, berufsbegleitend zunächst zwei Semester zu absolvieren, um dann eine Eignungsprüfung abzulegen. Nach Bestehen kann der Masterstudiengang Denkmalpflege (2 Semester mit Fertigstellung der Masterarbeit) fortgesetzt werden.
 
Der Studiengang ist besonders geeignet für Freiberufler, da die Didaktik in Blockphasen stattfindet (2 mal pro Semester á jeweils 2 Wochen).
 
Ansprechpartner ist: Prof. Dr. Paul Zalewski
Europa-Universität Viadrina, Professur für Denkmalkunde
Masterstudiengang "Schutz Europäischer Kulturgüter"
Strategies for European Cultural Heritage
http://www.denkmalpflege-viadrina.de/
 
 

Sonstige Weiterbildungsmöglichkeiten / Stipendien

An allen Fachhochschulen im Bereich der Restaurierung gibt es Möglichkeiten für Quereinsteiger. Die Bewerber werden durch eine Prüfungskommission beurteilt und in der Regel in ein höheres Semester des Bachelor Studienganges zugelassen. Je nach persönlichem Werdegang und Berufserfahrung kann auch eine Zulassung in einen Masterstudiengang erfolgen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte zunächst an Hr. Kügler kuegler@restaurierung-goering.de
 
Jährlich kann man sich nach erfolgreichem Abschluss um ein Stipendium für den Besuch des europäischen Zentrums der Berufe in der Denkmalpflege in Thiene/Norditalien bewerben. Dort werden in einer dreimonatigen berufsübergreifenden Fortbildung mit internationalem Rahmen die restauratorischen Fähigkeiten vertieft und erweitert. Gefördert wird diese Ausbildung von der Begabtenförderung des deutschen Handwerks.